Logo

Über mich....

Andreas Heertsch, HB9HCI, Produzent der FT8--Box

Andreas HeertschMeine ersten Gehversuche im Amateurfunk begann ich mit 14 Jahren. Witzigerweise war damals die Lizenzprüfung für solche Jünglinge erschwert. So erhielt ich als Internatsschüler in Holzminden/DE mein damaliges Rufzeichen DC9IE. Da ich aber kein UKW-Funkgerät hatte, wollte ich auch die Zusatzprüfung im Morsen ablegen, um auf KW aktiv werden zu können. 
Diese Prüfung wurde aber zu den längsten 5 min. meines Lebens: ich merkte sofort:  "Der gibt zu schnell!" Der Prüfer merkte, dass ich gar nicht  mitschrieb und bot mir einen zweiten Versuch an, den ich ausdrücklich dankend ablehnte. So war ich nun zwar lizensiert, hatte aber trotz eines Päckchens QSL-Karten kein Funkgerät, sodass ich irgendwann die Lizenz aufgeben habe.

So gingen die Jahrzehnte ins Land. Ich kam nach meiner Promotion in Strömungsphysik in die Schweiz und habe hier 35 Jahre in der Krebsforschung gearbeitet.

3 Jahre vor meiner Pensionierung habe ich dann begonnen eine Segelyacht zu bauen, mit der wir nun im Sommer unterwegs sind.

Mit der Pension habe ich dann entdeckt, dass meine Lizenz in der Schweiz anerkannt wird (HB9HCI). So lernte ich auf dem HAM-Fest in Zug (2019) SOTA kennen und merkte schnell, dass das der ideale Ausgleichsport für Pensionäre ist: Natur und Technik in (ziemlicher) Einheit. Auf dem gleichen Fest kam ich auch mit FT8 in Berührung, Das Verfahren begeisterte mich. So habe ich in 5 Monaten meine ersten 1000 SOTA Punkte nur mit FT8 gemacht.

Da ich dabei zwei Tablets verschlissen habe, kam die Idee, es mit einem kleinen Kästchen zu verbessern und so ist dieses hier beschriebene Projekt entstanden....

Andreas Heertsch


Copyright © 2020 HB9HCI Andreas Heertsch,